Blick in die Fehntjer Tief Niederung

Blick in die Fehntjer Tief Niederung

Fehntjer Tief: Umweltministerium entscheidet für die Natur

Das niedersächsische Umweltministerium weist den Landkreis Leer an, das Fehntjer Tief gemäß des ursprünglichen und gründlich vorbereiteten Entwurfs als teils Natur- und teils Landschaftsschutzgebiet auszuweisen. Das berichtet als erster Rundblick Niedersachsen. Der gemeinsame Versuch von CDU/SPD auf der Zielgeraden des Verfahrens in der Leeraner Kreistagssitzung am 15. Juni die Unterschutzstellung des Fehntjer Tiefs massiv auszuhöhlen, ist damit gescheitert.

Peinlich ist dies vor allem für die SPD und insbesondere deren Moormerländer Kreistagsabgeordnete. Wie nun sehr deutlich wird, war die Partei bereits vorab darüber informiert, dass die von ihr angestrebten großflächigen Aufweichungen keine Chance auf eine rechtliche Umsetzung hatten. Dennoch hat sich die SPD entweder orientierungslos oder aber aus Wahltaktik von der CDU vor sich hertreiben lassen.

In der Kreistagssitzung hatten sich meine Grünen Kreistagskolleg*innen und ich neben dem Landrat als einzige für den ursprünglichen Kompromiss ausgesprochen, der nun nach Weisung aus Hannover unverändert umgesetzt wird. Am Ende also doch noch ein schöner Erfolg für den Artenschutz im Kreis Leer.

Verwandte Artikel