Wahlprogramm

Moormerland ist eine Erfolgsgeschichte

Die Gründung der Gemeinde Moormerland am 1. Januar 1973 war der Beginn einer Erfolgsgeschichte. Seitdem entwickelt sich unsere Gemeinde täglich weiter. Es gibt Kennzahlen wie die Einwohnerzahl oder das jährliche Haushaltsvolumen, die das Wachstum Moormerlands dokumentieren.

Wandel der Politik ist unausweichlich

Heute jedoch stehen wir an einem Scheideweg. Nicht alle Erfolgsrezepte der letzten 50 Jahre können auch die Rezepte der nächsten 50 Jahre sein. Wir sehen uns mit Klimawandel, Artensterben und zunehmender sozialer Ungleichheit konfrontiert (Letzteres durch Corona noch verstärkt). Wir wissen inzwischen, dass die reine Lehre »Wenn es der Wirtschaft gut geht, geht es auch den Menschen gut« nicht mehr zutrifft. Wir fragen heute nach der ethischen Performance unseres wirtschaftlichen Handelns: Vermehren wir unseren Wohlstand zu Lasten kommender Generationen? Verbrauchen wir mehr Ressourcen, als unsere Umwelt in der Lage ist nachzubilden?

Wirtschaftliche Tätigkeit muss dem Gemeinwohl dienen

An die Seite der traditionellen Wirtschaftspolitik gehört eine moderne Gemeinwohlpolitik. Dabei ist die Gemeinde die politische Ebene, die den Bürger*innen am nächsten steht. Hier fließen die Bedürfnisse und Fähigkeiten einzelner Personen, von Familien, Nachbarschaften, Vereinen und Unternehmen zusammen.

Als Trägerin der kommunalen Selbstverwaltung ist die Gemeinde dem Wohl ihrer Bürger*innen verpflichtet. Es gibt mittlerweile Kommunen, die nicht nur ihre Wirtschaftsleistung sondern auch ihr Gemeinwohl bilanzieren. Zum Beispiel: Nimmt die Gemeinde ihre soziale und ökologische Verantwortung wahr? Werden schwächere Mitmenschen, sozial benachteiligte Personen und Kinder ausreichend geschützt? Sind die Entscheidungsprozesse transparent und demokratisch? Wie aktiv können die Bürger*innen ihre Gemeinde mitgestalten?

Die Arbeit beginnt nicht mit einem weißen Blatt Papier

Egal wer am 12. September die Bürgermeisterwahl gewinnt, niemand wird das neue Amt als ein weißes Blatt Papier vorfinden. Das Hauptgeschäft der Verwaltung sind die Aufgaben innerhalb der bestehenden Strukturen und die Umsetzung von Vorgaben von übergeordneten Ebenen. Der kreative Gestaltungsspielraum des/der Bürgermeister*in ist begrenzt und muss darum konsequent genutzt werden.

Veränderungen sind dringend geboten. Als Bürgermeister stehe ich dennoch in der Tradition meiner AmtsvorgängerIn. Sie alle haben mitgewirkt, dass die Gemeinde Moormerland eine Erfolgsgeschichte ist. Hieran will ich entschlossen und mit frischen Ideen anknüpfen.

Bildung & Soziales

Bitte haben Sie noch etwas Geduld – Text folgt.

Nachhaltigkeit

Bitte haben Sie noch etwas Geduld – Text folgt.

Wirtschaft & Verkehr

Bitte haben Sie noch etwas Geduld – Text folgt.